beziehung okt2010

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Ich in Beziehung

„Ich muss bei mir gewesen sein,

um zum anderen ausgehen zu können.“ (Martin Buber)

 

Dieses Seminar soll unterstützend sein, sich dem Möglichen

und Unmöglichen vergangener Beziehungen zu nähern, diese

deutlicher werden zu lassen, damit in gegenwärtigen Beziehungen

mehr Gestaltungskraft, Freiheit und Freude erlebbar wird.

 

Wie kommunizieren wir mit uns selbst und anderen? Sind

unsere Mono- oder Dialoge motiviert von Interesse, Neugier

und Zugewandtheit oder prägen Härteparolen unsere Sprache?

Welche Erfahrungen haben uns diese Art zu sprechen gelehrt?

Da wir in unserem Handeln und Verhalten nicht nur bestimmt

und geprägt sind, sondern immer und unweigerlich Mitschöpfer

unserer Lebens- und Arbeitswelten sein können, sollten wir

diese Verantwortung uns selbst gegenüber auch wahrnehmen.

 

Ein erster Schritt im Rahmen dieses Seminars könnte ein 

Rückblick auf Ihre vergangenen Beziehungen sein: „Wovon sind

Sie erfüllt und was ist Ihnen bisher unerfüllt geblieben in den

Begegnungen und Beziehungen Ihres Berufs- und Privatlebens?

Wie fördernd, verhindernd, einengend oder auch befreiend

waren diese Erfahrungen und wie spürbar und wirksam sind

diese in Ihren gegenwärtigen Beziehungen?

 

Enttäuschungen, Kränkungen und Konflikte - vor allem die nicht

zum Ausdruck gebrachten und ausgetragenen - vergrößern die

Distanz zu unserem Gegenüber.

Fehlende Motivation und Berührbarkeit, mangelnde Abgrenzungs-

und Konfliktfähigkeit können die Folgen sein, wenn das Verbindende

überlagert wird von Wut, Enttäuschung oder Angst. Es besteht

die Gefahr, dass die noch wahrgenommenen Rollen sich einzig auf

die des Opfers oder Täters, des Siegers oder Verlierers reduzieren.

Aus diesem Grund ist es wesentlich wahrzunehmen, welche

Wünsche, Ängste und Impulse Sie in Ihren Beziehungen leiten,

für welche Ziele (z.B. der Anerkennung oder Sicherheit) Sie bereit

sind sehr viel, vielleicht sogar zu viel (auf) zu geben.

 

 

 

Organisatorische Hinweise

 

 

Leitung:       Kuno Klein                                  Tel.: +43 664 5432994

Klientenzentrierter Psychotherapeut, Psychodramaleiter

Lehrtherapeut (ÖGWG), Supervisor (ÖBVP-STLP)

 

 

A-8042 Graz, Peierlhang 10 e

E-mail:   praxis@kuno-klein.at
           I
nternet: http://www.kuno-klein.at

 

Termin:        Freitag,    10. November 2017,  17:00 – 22:00 Uhr
                               
Samstag,  11. November 2017,    9:30 – 19:00 Uhr

 

Ort:               8042 Graz, Peierlhang 10 e

 

Kosten:         280.-  

 

Anmeldung:  An Kuno Klein, Peierlhang 10 e, 8042 Graz oder per

 e-mail: praxis@kuno-klein.at

 bis spätestens 30. Oktober 2017

  Gleichzeitig ersuche ich um eine Vorauszahlung von € 100.-

auf das Konto der Konto der Steierm. Bank und Sparkasse,
           IBAN AT042081502100207204, BIC STSPAT2GXXX,

 Kennwort „Ich in Beziehung“

Dieses Seminar wird als Fort- und Weiterbildungsveranstaltung mit 16 Einheiten bestätigt.
 Für nähere Informationen bzw. Anfragen stehe ich gerne zur Verfügung.